Telefon: 0521 / 17 10 19 Kontakt

Seminare und Assistenz – Feedback

Stimmen zur Assistenzzeit

Nach 10monatiger Unterrichtszeit in der HP-Schule Elvira Bierbach nahm ich parallel zum Unterricht eine Assistenzstelle in der Naturheilpraxis Ulrike Dohse an. Ich bin begeistert von der Fülle an praktischen Impulsen, die ich hier auch nach nunmehr zwei Jahren immer noch bekomme. Aus Minden kommend konnte ich Schulzeit und Praxiszeit an einem Tag organisieren und so wurde der Schul- und Praxistag zum schönsten Tag in meiner Arbeitswoche, nicht zuletzt auch wegen der netten Arbeitsatmosphäre. Zudem habe ich viele nette Assistenz-Kolleg/innen kennen- und schätzen gelernt. Für mich ist die Assistenzzeit mindestens genauso wichtig wie der Schulbesuch. Sonja Freymuth, HP, Minden, Assistenz 2010-2015

Stimmen zu Ausbildungskursen Augendiagnose 2011

Das Seminar war sehr kompetent und didaktisch gut aufgebaut. Nach jeder theoretischen Erklärung eines Phänomens kamen viele Augenbilder, sodass man sich alles gut einprägen konnte. Durch die kleine Gruppe war auch immer Zeit für Fragen, Wiederholungen usw.. Die Atmosphäre war sehr angenehm – also rund rum gelungen. H.R. aus Ense

Stimmen zum Ausbildungskurs Augendiagnose 2014

Einen ganz besonderen Dank für diese wunderbare Ausbildung, die mir gerade als Heilpraktiker-Anfängerin gefühlt „Tür und Tor“ für Therapiekonzept-Erstellungen geöffnet und mit viele Zugänge zum Patienten erschlossen hat. Zum Beispiel Individualität und „Schlüssel“ für die Behandlungsmöglichkeiten. Hat mir in vielerlei Hinsicht „die Augen geöffnet“. Vielen Dank, Y. Möller

Der Augendiagnosekurs bei Dir war wirklich wundervoll. Ich konnte weit über das Thema hinaus sehr viel lernen und werde auch viel fürs Leben mitnehmen. Es hat viel Spaß gemacht! Nora Kowalke

Danke für die gelungene Ausbildung in der Augendiagnose. Es hat richtig Spaß gemacht und das lag zum größten Teil an der didaktischen großartigen Vermittlung der Inhalte. Anhand von Fallbeispielen mit den dazugehörigen Augen haben wir gelernt, bestimmte Zeichen – obwohl jede Iris einzigartig ist – zu deuten und den Zusammenhang zwischen Beschwerdebild und Ursachen zu erkennen. Ich freue mich auf einen Arbeitskreis zum Thema. Sandra Berenbrink-Elges HPA

Herzlichen Dank für den spannenden Augenkurs. Deine Begeisterung hat mich angesteckt. Für meine tägliche Arbeit ist der Blick in die Augen sehr hilfreich geworden, auch wenn es noch viel zu Lernen gibt… . Danke auch für die vielen therapeutischen Tipps und Anregungen. Alles Liebe, Petra

Feedback zur laufenden Assistenzzeit 2015

Seit einem halben Jahr bin ich jetzt in der Assistenzzeit und auch noch im letzten Drittel der Ausbildung. Ich kann wirklich in dieser kurzen Zeit schon sagen, dass die Arbeitsatmosphäre klasse ist. Der anfänglichen Unsicherheit wird mit Geduld begegnet und man lernt in kurzer Zeit viele praktische Dinge, die im theoretischen Teil der Schule einfach zu kurz kommt. Ich fühle mich ernstgenommen und es gibt ein schönes Miteinander … . Danke für diese Möglichkeit. Claudia Westmark-Braun

Feedback zum Kurs Neuraltherapie 2015

Dieser Kurs hatte es in sich. Ganz viele Quaddeln!! Zunächst sehr gut aufbauender theoretischer Teil mit anschließendem praktischen Übungen. Sehr gutes Skript! Es war nicht eine Sekunde ermüdend. Im Gegenteil, man war schon gespannt was als nächstes kam. Sie hatte stets ein gutes Auge für alle bei den praktischen Übungen. Man war und fühlte sich danach so gut vorbereitet, dass man „zu Hause“ gleich weiter machen konnte. Das tolle ist, dass sie jederzeit ein offenes Ohr für Fragen hat. Selbst nach dem Kurs!! Man fühlt sich nicht allein gelassen!! Vielen Dank!! Claudia Westmark-Braun

Feedback zur Assistenzzeit 2014-2016

Nach dem Bestehen der Heilpraktiker-Prüfung, stellte sich die Frage für mich, wie ich weiterkomme in meinem neuen Beruf. Da praktische Kenntnisse für Diagnose und Therapieverfahren während der Ausbildung sehr kurz kommen und ich keine Vorstellung hatte, wie der Alltag in einer Praxis aussehen könnte, bewarb ich mich bei Frau Dohse. Nach kurzer Einarbeitungszeit durch eine Kollegin konnte ich selbstständig Therapien vorbereiten, nahm an Patientengesprächen teil, durfte zuhören und zusehen. Nach einiger Zeit durfte ich auch verschiedene Maßnahmen bei Patienten selbstständig durchführen. Ich bekam während meiner Assistenzzeit Einblicke und Kenntnisse in viele verschiedene Bereiche der Naturheilkunde, der Praxisorganisation, Verordnung von naturheilkundlichen Medikamenten und in die Durchführung verschiedener Arbeitstechniken. Die Vielzahl der diagnostischen wie therapeutischen Möglichkeiten in der Praxis, sowie die große Erfahrung von Frau Dohse machten das Praktikum sehr abwechslungs- u. lehrreich. Regelmäßige Teamabende zum Erfahrungs- und Informationsaustausch mit den Kollegen in entspannter Atmosphäre rundeten die Zeit ab. Sie waren sehr informativ und zum Teil mit praktischen Übungen verbunden. Vielen Dank für diese Zeit. HP Martina Strakeljahn, Steinhagen